Bürgerbus Flotwedel rollt: Zum Impfen nach Celle

Samtgemeinde Flotwedel. Langsam rollt der blaue Bürgerbus Flotwedel vor die Grundstücks-Zufahrt in Bröckel. Siegfried Müller schwingt sich vom Fahrersitz, eilt um den Bus herum und klappt die Rampe herunter. Dann machen sich Siegfried Spiering und er daran, Spierings Ehefrau Inge im Rollstuhl über die Fahrzeugrampe zur Haustür zu bringen. Geschafft! Das Ehepaar kommt gerade per Bürgerbus vom Impftermin in Celle. Die Sonne scheint, alles hat bestens geklappt. Dank Bürgerbus sind die Spierings jetzt geimpft. Und das wird nicht ihre letzte Fahrt gewesen sein.


Obwohl der Bürgerbus Flotwedel in Folge der Corona-Pandemie derzeit pausiert, ist die Fahrt zum Impfzentrum in die CD-Kaserne kein Wunschtraum geblieben. Die Bürgerbus-Fahrer haben sich nämlich vor einigen Wochen bereit erklärt, diesen besonderen Dienst zu leisten. Und das Zwischenfazit? „Das ist alles wunderbar gelaufen“, strahlt Siegfried Spiering. Und Ehefrau Inge ergänzt: „Wir sind sehr zufrieden.“ Der 87-Jährige hatte einige Tage zuvor mit Fahrdienstleiter Wilmut König telefoniert. Wunschdatum und -uhrzeit wurden schnell ausgetauscht und das war es dann auch schon. Pünktlich stand der ehrenamtliche Fahrer Siegfried Müller vor der Tür – und das, obwohl er trotz April im Kalender erst den Bus von Eis und Schnee befreien musste, bevor es frühmorgens losgehen konnte. „Aber das war kein Problem“, so Müller.


Spiering und Ehefrau Inge (83), die gehbehindert ist, konnten problemlos nach Celle gelangen, ohne sich Sorgen machen zu müssen. „Das war viel besser so, es gab keinen Stress“, sagt Spiering mit Blick auf seine Garage, in der das Auto steht. Denn er fährt durchaus noch seinen Wagen. „Aber das wollten wir uns nicht antun“, erklärt er. „Alles lief ganz einfach.“ Die Tochter lebt in den USA, von dort war natürlich keine Hilfe zu erhoffen. Aber genau dafür fährt ja der Bürgerbus, sagt Inge Spiering: „Wie gut, dass es ihn gibt!“ Da Siegfried Mülller driekt gegenüber von Ein- und Ausgang des Impfzentrums parken durfte, hatte er „alles im Blick“ und konnte die Bröckeler nach der Impfung an der Tür wieder in Empfang nehmen.


Wenn das Ehepaar im Mai zur Zweitimpfung möchte, wird es sich wieder beim Bürgerbus melden. Inge Spiering: „Wir machen schon ordentlich Werbung.“ Interessierte können sich weiterhin melden, wenn sie zum Impfen möchten. Kontakt-Telefonnummern für diese Sonderaktion sind:

0172-8912363 (Bürgerbus Axel Theilmann),
05149-1859030 (Geschäftsstelle Bürgerbus),
0157-32548867 (Fahrdienstleiter Wilmut König)
0175-6828688 (Dierk F. Hollo)

Siegfried Müller hat Inge und Siegfried Spiering (r.) wie so viele andere auch mit dem Bürgerbus zum Impfzentrum nach Celle gefahren. Foto: Christoph Fricke

Einstellung des Fahrbetriebes

Liebe Fahrgäste,

Aufgrund der aktuell sehr angespannten Corona-Situation müssen wir den Fahrbetrieb leider vorübergehend einstellen.

Informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Seite, wann der Betrieb wieder aufgenommen wird.

Bleiben Sie gesund!

Ab 02.06.2020 fahren wir wieder!

Der Bürgerbus Flotwedel nimmt in der kommenden Woche seinen Betrieb wieder auf. Der Vorstand hat im Einvernehmen mit den Fahrerinnen und Fahrern beschlossen, dass der Bus mit Wirkung vom Dienstag, 2. Juni, wieder fahrplanmäßig rollen soll.

Bedingung für die Fahrgäste ist, dass sie beim Einstieg und während der Fahrt bis zum Ausstieg einen Mund- und Nasenschutz tragen müssen. Zu beachten ist außerdem, dass – mit Ausnahme von Schülern und Familien – in der Regel pro Fahrt nur bis zu vier Fahrgäste mitgenommen werden sollen und ein größtmöglicher Sicherheitsabstand zwischen den Fahrgästen eingehalten wird.

Die Abfahrtszeiten haben sich nicht geändert und sind dem Fahrplan an den Haltestellen zu entnehmen oder im Internet unter www.bürgerbus-flotwedel.de einzusehen. Auch können sie bei der Anmeldung im Bus unter Tel. 0172–3253881 erfragt werden.

Übrigens: Weitere ehrenamtliche Fahrer sind dringend gesucht!

Aktuelles zur Corona-Lage

Liebe Fahrgäste,

Der Busbetrieb wird vorübergehend eingestellt, da eine Ansteckungsgefahr für unsere Fahrer aufgrund des Corona-Virus besteht. Wir informieren auf dieser Seite auch über die Wiederaufnahme der Fahrtätigkeit.